FAQ - Frequently asked questions - Häufig gestellte Fragen

Frage:
"Ich bin IT-Leiter eines grösseren Finanzinstituts. Die neuen Regulatorien aus den USA bewirken, dass wir sehr viele neue Auswertungen aus unseren Mainframe-Systemen ziehen müssen. Welche Möglichkeiten bestehen, dies zu vereinfachen und zu beschleunigen."
Antwort:

Es müsste geprüft werden, ob die Mainframedaten nicht sinnvollerweise mit dem DB2 Analytics Accelerator or Query Accelerator auf eine IBM PureSystem for Analytics Maschine synchronisiert und von da aus ausgewertet werden sollten. Die Netezza wäre wesentlich kostengünstiger als jeder Mainframe und dazu noch erheblich performanter.
Mehr Infos zum DB2 Analytics Accelerator finden Sie auf der Homepage von IBM.

Frage:
"Ab welcher Datenmenge spricht man von Big Data?"
Antwort:

Diese Frage ist gar nicht so einfach absolut zu beantworten. Aufgrund der angebotenen Infrastruktur kann man als Grundregel von 1 bis 3 Terabyte als vernünftige untere Grenze ausgehen.
Es gibt aber auch schon kleinere Datenbanken, bei denen sich ein Einsatz von Big Data Technologien lohnen könnte. Zum Beispiel wenn auf einem bestimmten Datenset komplexe mathematische und/oder statistische Analysen gemacht werden müssen. Hier profitiert ein Kunden von etwa 200 in Netezza eingebaute Funktionen respektive von Sprachumgebungen wie Revolution R oder Python die benutzt werden können. 

Frage:
Wir betreiben heute eine sehr komfortable Umgebung mit VMWare Virtualisierung, SAN-Technologie, leistungsfähigen Bladeservern und diversen Datenbanken. Die Datenbankadministration für Oracle und MS SQL Server ist relativ aufwändig und für jeden Fachbereich benötigen wir Spezialisten die man am Markt fast nicht finden kann. Wir haben Angst davor, nun mit Netezza noch zusätzliche Spezialisten finden zu müssen.
Antwort:

Eine Netezza ist eine Appliance. Das bedeutet, dass Systemkomponenten wie Server, Storage, Memory, Datenbank etc. in einem vorkonfigurierten Rack geliefert wird. Es braucht keine Installationen und keine Konfigurationen. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist der Administrationsaufwand extrem viel geringer. Einer der bestehenden IT-Mitarbeiter wird die neue Netezza problemlos neben seiner heutigen Arbeit betreiben können. Sie werden so Ihre IT-Mitarbeiter nachhaltig entlasten können.

 |